Gezielter Einsatz und wertvolle Ergänzung

An der Kaufmännischen Schule Lörrach wurde ein Freundeskreis gegründet. Konkrete Unterstützung ohne formale Hürden.

Als zusätzliche Unterstützung des Angebots an der Kaufmännischen Schule (KS) wurde dieser Tage der Freundeskreises Kaufmännische Schule Lörrach gegründet. In der Aula versammelten sich Gründungsmitglieder und Gäste, um den Grundstein für die gezielte Förderung von Projekten, Ideen und Visionen an der Schule zu legen. Vor allem die Zusammenarbeit mit Betrieben und Eltern der KS Lörrach soll gestärkt werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein spezifisches Angebot und die Anpassung an die Bedürfnisse der Schule ist Vereinszweck. Es sollen Geld an der eigenen Schule eingesetzt werden abseits formaler Antragshürden. Diskutiert wird eine Eingliederung des neuen Vereins unter das Dach des bisherigen Fördervereins.

Bild: Jürgen Ude, Thomas Kirtzeck, Ralph Keller, Willfried Bussohn, Martin Fischer, Klaus König, Gerhard Rauscher, Andreas Thomann und Sebastian Kropff (von links). (Foto: AP)

Insbesondere soll der Vereinszweck erfüllt werden durch die Pflege des wechselseitigen Kontakts zwischen Eltern, Lehrern, Schülern, Unternehmen und Wirtschafts- und Berufsverbänden sowie Ehemaligen. Ein weiteres Kernanliegen ist es, die Ausstattung der Schule über die verfügbaren öffentlichen Mittel hinaus zu ergänzen. Konkret möchte man auch Firmen gewinnen, die dem Freundeskreis beitreten, um sowohl im Bereich der Patenschaften als auch Finanzierung einen größeren Spielraum zu erhalten. So sollen zum Beispiel Aufenthaltsbereiche für die Schüler geschaffen, eine Lounge-Ecke in einer Leseecke eingerichtet werden, um Schule auch als Lebensraum attraktiv werden zu lassen. Schulleiter Andreas Thomann und sein Stellvertreter Ralph Keller setzten sich beide für die Gründung des Vereins ein.

Die meisten Schulfördervereine sind im Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg organisiert, dessen Mitgliedschaft der Freundeskreis der KS Lörrach anstrebt. Damit sei er eine wertvolle Ergänzung, die nicht als Konkurrenz zu bisherigen Förderkreismodellen verstanden werden soll. Gerhard Rauscher beteiligte sich als Schatzmeister des Landesverbandes der Fördervereine als beratende Stimme an der Neugründung. Wichtig war ihm zu betonen, dass es bedeutend sei, Transparenz darüber herzustellen, wo Geld hingeht und für positive Nachrichten zu sorgen.

Wahlen: Klaus König (Vorsitzender), Sabine Vogt (stellvertretende Vorsitzende), Martin Fischer (Schatzmeister), Schulleiter Andreas Thomann (beratendes Mitglied). Als Kassenprüfer wurden Kersten Schröder und Willfried Bussohn benannt. Nach Eintragung in das Vereinsregister wird der Freundeskreis KS Lörrach den Zusatz e.V. erhalten.

Menü