Mit attraktiven Abschlüssen ins Berufsleben

News

Fachhochschulreife für Azubis öffnet Türen zum Studium

Mit dem Erwerb der Fachhochschulreife im Zusatzprogramm der Kooperation mit der Gewerbeschule eröffnen sich nach ihrem Berufsschul-Abschluss einigen der Engagiertesten unter den 411 Absolventinnen und Absolventen der Kaufmännischen Schule Lörrach ganz neue Möglichkeiten. Das Ausbildungsbündnis des Landes Baden-Württemberg mit Partnern in der Wirtschaft und der Bundesagentur für Arbeit, das zu dem Zweck ins Leben gerufen wurde, die Berufsausbildung attraktiver zu machen, gestattet Auszubildenden durch die Belegung von zusätzlichem Unterricht neben dem regulären Berufsschulunterricht den Zugang zu akademischer Bildung.

Dass ich die Fachhochschulreife erreichen wollte, stand bei mir schon nach meinem mittleren Bildungsabschluss fest“, resümiert Leonora Krasniq, die bereits die Berufsfachschule an der Kaufmännischen Schule Lörrach absolviert und nun über das entsprechende Zusatzprogramm während ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau die Fachhochschulreife erworben hat. „Umso glücklicher bin ich, dass ich das parallel zu meiner Ausbildung machen konnte.“ Nach ihrer Ausbildung, die sie trotz der zusätzlichen Belastung mit Lob abgeschlossen hat, strebt sie nun ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an, wobei auch Business Administration oder Wirtschaftsingenieurwesen in Frage kämen.

Rückblickend auf den manchmal doch auch anstrengenden Zusatzunterricht zum Erwerb der Fachhochschulreife sagt sie heute: „Es wird sich hoffentlich in Zukunft für mich lohnen, dass ich den Zeitaufwand auf mich genommen habe. Im Nachhinein weiß ich gar nicht mehr, wie ich das alles unter einen Hut bekommen habe. Ich würde es anderen Auszubildenden aber empfehlen, wenn sie ein konkretes Ziel vor Augen haben. Dadurch ist man fokussiert und die Lernbereitschaft umso höher.“

Abteilungsleiter Jürgen Neubauer mit den Absolventen der Fachhochschulreife Hanna Walter, Leonora Krasniq und Jannik Greulich (v.l.)

Mit diesen Auszubildenden hat inzwischen der zweite Jahrgang an der Kaufmännischen Schule die Gelegenheit genutzt, die Fachhochschulreife zu erwerben und damit über das Berufsschul-Zeugnis hinaus die Berechtigung zum Studium. Auch durch den Erwerb eines Sprach-Zertifikats oder auch die Teilnahme an einem internationalen Austauschprogramm konnten die Auszubildenden ihren Berufsschul-Abschluss zusätzlich aufwerten und sich eine hervorragende Position beim Start ins Berufsleben verschaffen.

Schülerinnen und Schüler mit einem guten mittleren Bildungsabschluss, aber auch Abgänger anderer höherer Schularten ohne Abschluss haben hierdurch die Chance, das Beste aus ihren Anlagen und Begabungen zu machen.

Preisträger des Jahrgangs 2019, Abteilung Wirtschaft:
Fachkraft für Lagerlogistik: Leon Groß

Industriekauffrau/Industriekaufmann: Angela Hügel, Hannes Krietemeyer, Alicia Reidl, Clea Rupp, Leo Schmidt, Patrick Schmidt, Christina Schwarz, Sophia Trefzer, Sina Wernet

Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement: Mona Gassmann, Sascha Leonhard, Manuela Rieger, Bianca Viscione

Kauffrau/Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen: Sabrina Erdmann, Matthias Herr, Matthias Leber

Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel: Aubane Camille Larue Ligocki, Viola Maslov, Manuel Monn

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel: Dominik Michel, Patrick Netzlaff, Margarete Peiske, Hanna Walter, Ann-Kathrin Weier

Rechtsanwaltsfachangestellte/r: Elia Balint, Marina Ebner, Anja Krenzlin,

Verkäufer/in: Musliu Aid, Adriana Lucariello, Julia Meier

Verwaltungsfachangestellte/r: Maja Baier, Joshua Brunner, Sabrina Fergec, Alina Gola, Saskia Held, Aaron Kunzelmann, Hanna Lütte, Annicka Rohm

Preisträger des Jahrgangs 2019, Abteilung Gesundheit:
Medizinische Fachangestellte: Sandra Köpfer, Tamara Wiedemann

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung:
Markus Winter / Alexandra Podjadtke, Pressearbeit KS Lörrach;
E-Mail: winter@ksloe.de, podjadtke@ksloe.de

Jürgen Neubauer, Abteilungsleitung Kaufmännische Berufsschule: neubauer@ksloe.de

Menü